Fachbereiche: Geschichte, Sowi, Philosophie; Sprachen; Wirtschaft, Recht; Nawi, Biologie, Technik und Blödsinn.
Dieser Universal-Blog ist aus einer Seite für Geschichte, Politik (und Realienkunde) hervorgegangen, die sich dann in Richtung Humanwissenschaften weiterentwickelt hat.
Sprachen: Englisch, Französisch, Spanisch; Latein, Altgriechisch; Russisch, Japanisch, Chinesisch; Mittelägyptisch etc.
Personen-Link: http://novatlan.blogspot.de/2014/08/personen-pool.html

Freitag, 21. Dezember 2012

SCHÜLERSPRÜCHE & LEHRERSPRÜCHE



Lehrer: Können wir Bespiele finden für eine Alliteration (Stabreim)?
Mir fällt da "Veni, vidi, vici" ein, "ich kam, sah und siegte".
Schüler: Beamte bumsen besonders beglückt!

(Die Schülerzeitung nahm das Thema auf und schlug vor:
Bert betrachtete Beates blinkenden Busen.)
-
Mathelehrer: Heute berechnen wir den Mond ... seht mich an!
-
Mathelehrer: So ... komm mal vor an die Tafel ... hier, Krrreide!
So, jetzt zeichne mir zuerst mal eine Sinuskurve...
Abababa ... das ist doch keine Sinuskurve!
Sinus kommt aus dem Lateinischen und heisst "Bucht, Bausch, Busen".
Das hier ist aber keine Sinuskurve, das ist ein Kuheuter!
-
Mathelehrer: Welcher Kommunist hat hier die Kreide gestohlen?
-
Deutschlehrerin: Wie hiess der sagenhafte trojanische Held? (gemeint: Aeneas)
Schüler: Ischias!
-
Schülerin: Machen wir nicht lieber ein Spi-iel? *bettel*
Deutschlehrerin: Das kann ich nicht machen, ... wenn der R. (Rektor) das erfährt!
Schüler: Was der R. nicht weiss, macht den R. nicht heiss!
-
Physiklehrer: Wie misst man die Radioaktivität.
Schüler: Mit einem Geigerzähler?
Physiklehrer: Falsch. Mit einem Geiger-Müller-Zählrohr!
(Gemeint ist dasselbe, der Lehrer wollte nur pingelig sein.)
-
Physiklehrer: Weiss einer eine Antwort auf die Frage?
  Ja, Tangens, äh Tanja...
-
Chemielehrer: Wann färbt sich Lackmus blau? Siehst du was? (vor die Nase halt)
  Schüler: *räusper*
Chemielehrer: Ja, da gilt der alte Satz der Studenten: Wie man sieht, sieht man nichts!
-
Chemielehrer: So, bei diesem Experiment könnte es etwas deftiger abgehen.
  Deshalb muss ich jetzt hier mal eine Plexiglasscheibe anbringen ... zum Schutze der deutschen Jugend!
-
Chemielehrer: Früher nannte man das so und jetzt nennt man es anders...
das ist nur die Schuld der Physiker, die alle Nase lang ihre Einheiten ändern!
Schüler: Echt?
Chemielehrer: Ja, "echt". Die gehören mit dem nassen Lappen erschlagen!
=>
Schüler (in der nächsten Physikstunde): Die Chemielehrer behaupten, dass die Physiker alle Furz lang ihre Einheiten ändern!
Physiklehrer: WER hat das behauptet?
Schüler: Äh, ein Lehrer ... dass sie alle Nase lang ihre Einheiten ändern.
Physiklehrer: So, das klingt schon etwas anders ... aber trotzdem muss ich sagen: Das ist nur der pure Neid!
Schaut euch doch diese Nuklidkarte an - und die Chemiker haben nur ihr einfaches Periodensystem der Elemente!
Schülerin: Ja, aber das Periodensystem wirkt irgendwie einfacher...
-
Chemielehrer: Lasst uns mal mit der ... äh über die Schwefelsäure reden!
-
Biolehrer: Wer in den 70ern aufgewachsen ist, hatte Glück.
Warum? Das war NACH der Pille und VOR AIDS!
Damals konnte man schon mal mit der einen oder der anderen...
-
Biolehrer: Vermisst hier niemand sein Buch? Na? Wirklich Nicht?
So, ich habe hier nämlich eines, und wenn ich das aufschlage, steht da "Christian X.".
Ist der nicht hier? Doch!? Na, wieso holst du es dann nicht ab?
Schüler: Ich hab' meiner Mutter schon gesagt, dass sie es neu kaufen soll.
Lehrer (wütend): Das beweist eben, dass die Intelligenz nicht gleich verteilt ist auf der Welt!
Pflaumenaugust!
-
Biolehrer: ... so also funktioniert ein Orgasmus.
Den kann man übrigens auch selber auslösen. Manche Schüler fragen mich dann, ob das ... naja, äh ... gesundheitliche Konsequenzen haben kann. Das kommt darauf an ... also auf die Dosis.
Wenn man sich dreimal täglich den Schwanz schrubbt - um das mal ganz drastisch zu formulieren - dann kann das schon zu gesundheitlichen Konsequenzen führen!
-
Biolehrer: *Schaubild zeig* Das sind die Hoden ... und das ist das Gegenstück, die Eierstöcke.
Die sind übrigens nicht gleich gross! Die Jungen unter euch können sich davon durch einen einfachen Griff in die Hose überzeugen ..... den Mädchen steht nach der Stunde der Hausmeister zur Verfügung!
*Gong ertönt* *Klasse verlässt kichernd den Raum* *Hausmeister steht vor der Türe und repariert*
Hahahahahahahahaha...!
-
Lateinlehrer: Was heisst Philippus (Pferdefreund)?
  Gaulfreund!
-
Lateinlehrer: Hier muss eigentlich der nackte Ablativ stehen.
  Aber aus Gründen des Jugendschutzes nennen wir ihn den "blossen Ablativ".
-
Lateinlehrer: Herrrrgott nochmal ... was soll denn das hier?
Schüler: Aber der Unterricht ist so langweilig!
Lateinlehrer: Was soll ich denn noch tun, soll ich etwa einen Kopfstand machen?
Schüler: Nein, das würde ich dem Boden nicht antun!
-
Lateinlehrer: So ... Herrschaften ... Ruhe bitte!
(sieht, dass ein Schüler in Max und Moritz (immerhin auf Latein) blättert und greift danach)
Schüler: Nein! Pfui!
(der Schüler haut dem Lehrer leicht auf die Finger)
Schüler: Gehen Sie mit Ihren Gichtgriffeln da weg!
-
Sportlehrer: Bei der Hüftübung nicht so schüchtern ... da müsst ihr stossen wie ein junger Vadder!
-
Schüler: Auuu... (hält sich am Genital)
Sportlehrer: Was ist denn?
Schüler: Ich hab' mir was angestossen!
Sportlehrer: Wo nichts ist, kann auch nix gequetscht werden!
Schüler: Haben Sie eine Ahnung!
-
Sportlehrer (kommt in die Halle): Was hängt ihr hier herum? Ich hab' gesagt, ihr sollt euch warm machen!
Schüler: Wir sind aber schon warm.
Sportlehrer: So genau wollt' ich's auch wieder nicht wissen!
-
Sportlehrer: Wir machen jetzt Callanetics, das ist gut zum Aufwärmen!
Schüler 1: Das wirkt aber irgendwie wie Schwangerschaftsgymnastik.
Sportlehrer: ?
Schüler 2: Nein, das wirkt wie bei der Petra (Krankengymnastin)!
Sportlehrer: Du machst mit deiner Freundin Petra diese Gymnastik??
-
Musikunterricht:
(Partitur von Beethovens Fidelio - Gefangenenchor)
"O welche Lust in freier Luft den Atem leicht zu heben..."
(durchgestrichen, korrigiert)
"O welche Lust in freier Luft den Pimml leicht zu heben..."
(sic!)
-
Musikunterricht:
(Partitur von Mozarts Zauberflöte aka "Zauberpfeife" - Heinrich der Vogler/Vögler)
"Ein Vogelsänger bin ich ja, stets lustig, heissa hoppsassa..."
(Schüler legen Blatt mit Karikatur des Lateinlehrers ein)
"Ein geiler Vögler bin ich ja, stets senkrecht, heissa hoppsassa..."


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen