Fachbereiche: Geschichte, Sowi, Philosophie; Sprachen; Wirtschaft, Recht; Nawi, Biologie, Technik und Blödsinn.
Dieser Universal-Blog ist aus einer Seite für Geschichte, Politik (und Realienkunde) hervorgegangen, die sich dann in Richtung Humanwissenschaften weiterentwickelt hat.
Sprachen: Englisch, Französisch, Spanisch; Latein, Altgriechisch; Russisch, Japanisch, Chinesisch; Mittelägyptisch etc.
Personen-Link: http://novatlan.blogspot.de/2014/08/personen-pool.html

Donnerstag, 19. Dezember 2013

JASPERS, KARL


* Oldenburg (Oldenburg) am 23.02.1883
+ Basel am 26.02.1969

Karl Jaspers war ein deutscher Philosoph.
1916 wurde er Professor für Psychologie in Heidelberg. 1921 für Philosophie. 1935 - 45 hatte er Lehrvebot, ab 1948 war er Professor für Philosophie in Basel.
Jaspers begründete mit seiner "Allgemeinen Psychopathologie" (1913) eine hermeneutisch-geisteswiss. Psychopathologie. Er führte den Diltheyschen Begriff des Verstehens in die Psychologie ein.
Jaspers galt als ein Hauptvertreter der Existenzphilosophie. Er sah eine unauflösliche Verbindung zwischen der Erfahrung der Existenz und der der Transzendenz als des "Umgreifenden", dass in "Grenzsituationen" wie Leiden, Tod, Schuld bewusst wird. Weder von Existenz als Möglichkeit des Daseins noch von Transzendenz sei ein objektivierbares Wissen möglich. In der Suche nach Wahrheit in "totaler Kommunikation" mit anderen Menschen liegt die Möglichkeit existenzieller Freiheit. Darin würden die "Chiffren des Seins" transparent.


WERKE:
Psychologie der Weltanschauungen (1919)
Die geistige Situation der Zeit (1931)
Philosophie (1932)
Nietzsche (1936)
Von der Wahrheit (1947)
Vom Ursprung und Ziel der Geschichte (1949)
Hoffnung und Sorge (1965)


QUELLEN:
Wikipedia
Meyers Großes Taschenlexikon


LITERATUR:
Burkhard, F.: Karl Jaspers; Würzburg 1985
Carr, G. R.: Karl Jaspers as an intellectual critic; Frankfurt/M. 1983
Hersch, J.: Karl Jaspers (übers.); München 1980
Saner, H. (Hg.): Karl Jaspers in der Diskussion; München 1973



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen