Fachbereiche: Geschichte, Sowi, Philosophie; Sprachen; Wirtschaft, Recht; Nawi, Biologie, Technik und Blödsinn.
Dieser Universal-Blog ist aus einer Seite für Geschichte, Politik (und Realienkunde) hervorgegangen, die sich dann in Richtung Humanwissenschaften weiterentwickelt hat.
Sprachen: Englisch, Französisch, Spanisch; Latein, Altgriechisch; Russisch, Japanisch, Chinesisch; Mittelägyptisch etc.
Personen-Link: http://novatlan.blogspot.de/2014/08/personen-pool.html

Montag, 24. Februar 2014

ÜBERSICHT ÜBER KAMPFSTOFFGRUPPEN ("GIFTGAS")

I. Nervenkampfstoffe:

  • Sarin (GB): Phosphonsäureester, 1938 von Gerhard Schrader entdeckt (Pflanzenschutz),
    Einsätze: chilen. Geheimdienst DINA, Irak gegen Iran und Kurden, Aum-Sekte, Syrien 2013
    (ockergelbes Kampfstoffspürpapier)
  • Tabun (GA): Ester der 2fach subst. Phosphorsäure, 1936 von Gerhard Schrader entdeckt, nach dem II. WK wurden viele Tabunwaffen im Meer versenkt
    (ockergelbes K.)
  • Soman (GD): Phosphonsäureester, strukturell verwandt mit Sarin, 1944 von Richard Kuhn und Konrad Henkel entdeckt
    (ockergelbes K).
  • VX (VX):
    (grünes K.)
  • Merksatz: "Sarin, Tabun, Soman, VX - sind für meine Nerven nix!" 
  • im militärischen Code der Kampfstoffe steht G für Germany

-
II. Hautkampfstoffe (früher: Gelbkreuz; spez. Augen: Weisskreuz; spez. CX: Rotkreuz):

  • S-Lost (HD): Schwefellost, endständig chlorierte Thioether, auch als "Senfgas" bekannt,
    seit dem 19. Jhd. bekannt, militärisch aber erst auf Vorschlag von Wilhelm Lommel und Wilhelm Steinkopf verwendet (-> Lost)
    (rotes Kampfstoffspürpapier)
  • N-Lost (HN): endständig chlorierte Amine (N = Stickstoff), Lost -> Wilh. Lommel/Wilh. Steinkopf
    (rotes K.)
  • Lewisit (L): chlorhaltige organische Arsenverbindung, wirkt ähnlich wie die Loste,
    1918 von Winford L. Lewis entdeckt und zwischen den Weltkriegen weiterentwickelt,
    dann  von den USA und Japan produziert, erst 2006 wurden japanische Bestände im besetzten China entdeckt!
    (rotes K.)
  • Phosgenoxim (CX): halogenierte Oxime, sog. "Nesselstoffe" mit vielfältiger Giftwirkung,
    verursachen Lungen- und Hautschädigungen, greift Stahl, Alu und Kunststoffe an (schwere Lagerung)
    (rotes K.) 

-
III. Lungenkampfstoffe (früher: Grünkreuz; spez. Nasen- und Rachenraum: Blaukreuz):

  • Phosgen (CG): Kohlenoxiddichlorid (Carbonylchlorid), schon 1812 von John Davy entwickelt,
    wörtlich "durch Licht erzeugt", besonders vernichtende Wirkung im Ersten Weltkrieg, Phosgen wird anders als Senfgas (S-Lost) nur über die Lunge inhaliert
    (farbloses K.)
  • Chlorpikrin (PS): Chlorgas gehört zu den ältesten Kampfstoffen überhaupt, es eignet sich aufgrund des unsicheren "Blasverfahrens"nicht so sehr für den Einsatz, deshalb verwendet man Chlorverbindungen
    (farbloses K.) 

-
IV. Blutkampfstoffe:

  • Blausäure (AC)
  • Chlorcyan (CK) 

-
V. Psychokampfstoffe:

  • BZ: Benzilsäureester, Hauptvertreter der psychotropen Kampfstoffklasse, vergleichbar LSD, aber besser einsetzbar, von 1959 bis in die 1970er-Jahre wurden auch Versuche an US-Soldaten durchgeführt, Einsätze im Vietnamkrieg (durch die USA) und im Bosnienkrieg (durch Jugoslawien) werden diskutiert, sind aber nicht gesichert

-

1 Kommentar:

  1. Guter Beitrag! In meinem Blog(http://io-base.de) kommen aber solch militaristischen Artikel nicht vor.
    Der Merksatz "Sarin, Tabun, Soman, VX - sind für meine Nerven nix!" gefällt mir besonders gut.
    Viele Grüße
    io

    AntwortenLöschen