Fachbereiche: Geschichte, Sowi, Philosophie; Sprachen; Wirtschaft, Recht; Nawi, Biologie, Technik und Blödsinn.
Dieser Universal-Blog ist aus einer Seite für Geschichte, Politik (und Realienkunde) hervorgegangen, die sich dann in Richtung Humanwissenschaften weiterentwickelt hat.
Sprachen: Englisch, Französisch, Spanisch; Latein, Altgriechisch; Russisch, Japanisch, Chinesisch; Mittelägyptisch etc.
Personen-Link: http://novatlan.blogspot.de/2014/08/personen-pool.html

Dienstag, 4. Februar 2014

DIE MURMILLO-SHOW

FEBRUAR 2014

MURMILLO-SHOW: Parodie auf PopTrigger


Sam Schacher: Hi, everyone, I'm Samantha Schacher and this is PopTrigger.
Our guests today...

Bree Essrig:
Grace Helbig:
Brett Erlig:

Sam: Grace, you visited the Canadian Oktoberfest. Why and why in Canada?

Grace: Well, it's the biggest Oktoberfest in North America.

Sam: And what did you see?

Grace: I did drink!

Sam: What?

Grace: Beer, beer and a lot of beer ..... wheat beer!


JANUAR 2014

MURMILLO-SHOW (S 04): Medienkrise - Philosophie - Marxisten

Hallo!


Das ist die Murmillo Show und ich bin Alrik Maiordomus.
Das deutsche Show-System steckt in einer Krise. Gottschalk ist nicht mehr bei Wetten dass, sein Nachfolger Lanz wird ständig kritisiert und jetzt tritt auch noch Schmidt zurück.
Es wird höchste Zeit, dass wir den Laden selber übernehmen, das heisst selber moderieren!
Nur - woher die Witze nehmen?
Emmm...

Schauen wir einfach mal durch die Medien, was passiert ist!
Also Stefan Raab moderierte in den USA und trainierte mit Coco Austin, der Freundin von Rapper Ice-T.
Das ist mir zu niveauvoll!


Aber was macht die Philosophenzunft, ist die höher gestellt?
Der etablierte Fernsehphilosoph Sloterdijk lästert über Richard David Precht, den er einst selbst gefördert hat.
Zitat: “Precht ist vom Handwerk her Journalist und als solcher Popularisator von Beruf. Ob er wirklich, wie das ZDF annimmt, zu einer Verjüngung des Publikums beitragen wird, bezweifle ich allerdings.
Seine Klientel gleicht eher der von André Rieu, den hören auch vor allem Damen über fünfzig in spätidealistischer Stimmung.”
Er selbst wurde aber schon von dem Prominenten Chaosphilosophen Slavoj Zizek kritisiert:
Zitat: "Mein Freund Peter, zum Beispiel, fucking Sloterdeik, ich mag ihn sehr, aber natürlich muss er in den GULAG. Aber er wird ein bisschen besser gestellt dort, vielleicht kann er Koch werden."
In Frankreich gibt derweil Raphael Enthoven den Medienphilosophen. Seine Philosophie im Sender arte ist eher sprunghaft.


Vorbei die Zeiten, als man im Kulturprogramm 15 Minuten eine sich drehende Tasse zeigen konnte und dann kommentierte, ... "da lässt sich noch jemand Zeit!"
Raphael Enthoven ist der Sohn von Jean-Paul Enthoven und der Ex von Justine Lévy sowie der Ex von Carla Bruni, die später den Präsidenten Sarkozy heiratete.


Als Enthoven von Lévy zu Bruni wechselte, geriet diese in eine persönliche Krise und schrieb ein Buch.
Sein Vater gehörte in den 70er-Jahren zu den berühmten Neuen Philosophen, die die marxistischen Alten Philosophen kritisierten, obwohl viele von ihnen selber einmal marxistisch waren.


Dazu passt auch ein neuer Artikel in der Süddeutschen Zeitung, den ich gerade lese: Einer Mutter wurde von der Commerzbank das Konto gekündigt, weil ihr Sohn bei der DKP war.


Erstaunlich: Einerseits verwundert einen die Frechheit der Bank, andererseits die Tatsache, dass es die DKP noch gibt.
Die DKP war mal eine Zeit lang beliebt in bestimmten Intellektuellenkreisen, also Martin Walser, Dieter Bohlen und so.
Obwohl: Wenn man bedenkt, was aus vielen ehemaligen Kommunisten später wurde, wundert einen, dass die Bank so engstirnig ist, so ein Potential zu verschenken!


Auch die erste Rot-Grüne Bundesregierung bestand fast nur aus Ex-Marxisten, die sich dann an der Regierung schnell gewandelt haben und nun in teuren Beraterpositionen arbeiten.
Genaugenommen beweist das nur, dass die Stamokap-These der Jusos aus den 70er-Jahren richtig war: Im Spätkapitalismus arbeiten staatliche und kapitalistische Monopolisten zusammen!

Viel Spass!

Youtube: Medienkrise - Philosophie - Marxisten


MÄRZ

MURMILLO-SHOW (S 02): Unser erstes Playmovideo (Intro)

Hallo!

Ich bin Aulus Murmillo und ich stehe gerade auf einem Lateinbuch, aus dem ich für Schüler übersetze.
Salvete Discipuli!
Und das ist Oderich Balmung, er ist Germane. Momentan arbeitet er sich in das moderne Internet ein und chattet auf dem IRCnet #europa.
Und das ist der Grüne Ritter. Er interessiert sich für Rüstungsdesign. Er sucht auch gerne Internetseiten über die schöne Ophelia('s) Overdose.
Und das ist zwar nicht Ophelia Overdose, aber dafür die bezaubernde Sieglinde aus dem Feenland.
Seid mir gegrüsst!


FEBRUAR

31./01.02.

MURMILLO-SHOW (S 01): Premiere

Hallo Welt! Hier ist die "Murmillo Show"!

Nennen Sie uns auch Radio Murmillo oder Murmillo TV - Hauptsache, Sie schauen zu!
Wir sind eine neue audiovisuelle Präsenz im Internet und künftig empfangbar auf dem Youtube-Kanal Murmillo1.

Zunächst werden wir das Studio und die Empfangsmodi vorstellen.

Wir senden aus einem Waldversteck in den Bergen Südwestdeutschlands. Unser Studio ist klein, aber oho.
Wir haben neben Computern, Spielekonsolen, Radio, TV und Funk auch diverse Diskobeleuchtungen im Studio.

Funk ist auch der Bereich, aus dem wir herkommen. Als es nämlich noch kein Internet gab, haben wir bereits unsere ersten Probesendungen über CB-Funk abgesetzt. Das war auf 27 MHz, also im 11m-Band (Wellenlänge). Heute haben wir auch Zugriff auf das 2m-Band um 149 MHz und auf das 70cm-Band um 433 und 449 MHz. Für Insider sind das die Frequenzbereiche des "Jedermannfunks", auf den jeder Bürger in Deutschland frei zugreifen kann. Auch in den Amateurfunkbereich werden wir noch einsteigen.

Aktiv sind wir darüber hinaus noch in diversen Internet Messengern (wie ICQ, AIM) und im IRC. Besonders der IRC-Kanal #europa (im IRCnet) hat es uns angetan.

In der jetzigen Besetzung entstand unsere Gruppe aber erst nach der Jahrtausendwende im Mannheimer Fechtclub (MFC) 1884 e. V. Wir haben damals dafür gesorgt, dass im Club das Historische Fechten neben dem Sportfechten eine stärkere Basis bekommt. Mit der Zeit machten wir dann mehr und mehr Mittelaltermärkte im Südwesten Deutschlands unsicher.


Parallel dazu begannen wir, uns mit der Theorie des Fechtens zu beschäftigen und stellen bei der Internetrecherche fest, dass wir bei weitem nicht die einzigen mit diesem Gedanken waren. Mit der Zeit entwarfen wir dann Pläne, unsere Projekte auch im Internet darzustellen und es entstanden zunächst der Youtube-Kanal Murmillo1 und dann diverse Blogs.

Wir werden in der Anfangszeit einfach ein paar Videos zur Verfügung stellen, die nicht unbedingt mit Fechten zu tun haben müssen. Wir werden z. B. durch diverse Ortschaften streifen. Will man aber schonmal einen Einblick in unsere bisherige Arbeit bekommen, kann man sich auf dem Youtube-Kanal Murmillo1 umschauen.


Zunächst einmal werfen wir aber einen Blick auf unsere Studiobeleuchtung. Damit können wir unser Aufnahme"studio", das sich in einer halb verkellerten Wohnung befindet, ausleuchten und lichtfluten.
Die 3 waagerechten Strahler im obigen Bild sind allerdings nur auf dem Digitalfoto weiss, in Wirklichkeit sind sie gelb, orange und rot! Würden die Farbtöne auf dem Foto vollendet herauskommen, würde man uns dem Milieu zurechnen...

Wir verfügen aber auch über einige andere Lichteffekte. Dazu gehört auch eine Diskokugel hinter unseren Studiolamellen, die hier zusätzlich vom Monitor angestrahlt werden:




DEZEMBER 2012 und JANUAR 2013

25.12.

MURMILLO-SHOW (S 00): Weihnachtssendung 2012 als Pre Show

Guten Abend, meine Damen und Herren!

Wir haben den 25. Dezember, den ersten Weihnachtstag und in vielen Ländern den Tag, an dem es eigentlich erst Geschenke gibt...
Für Sie, liebe Zuschauer, Zuhörer und Zuleser ist es aber der erste Tag unserer (noch) virtuellen Late Night Show. Die Seiten Murmillo und Novatlan haben nämlich beschlossen, nicht mehr nur Seriöses zu senden. 


Schon als Kinder in der Grundschule haben wir das Lied gesungen "Am 25. Dezember, fum, fum fum, ist der Tag der Christgeburt, der schönste Tag, der schönste Tag! ..." *sing*
Damals haben wir es so gelernt, dass Jesus Christus am 25. geboren sei. Kurze Zeit später wurde er auch schon/noch gekreuzigt, sollte aber bald wiederkommen. Damals habe ich mich auch noch nicht gefragt, wieso wir nach 2000 Jahren immer noch darauf warten müssen.

Was ist Neues passiert?

Berlusconi versucht's nochmal. Nunja, muss man das noch kommentieren? *grins*
Er will anscheinend mit seinen Comebacks sogar Lothar Matthäus überholen.


Wie sind Sie sonst in die Weihnachtsfeiertage geschlittert?

Also ich habe "Der Name der Rose" geguckt, bevor ich zu "Das Schweigen der Lämmer" und anderen Filmen abgeglitten bin.
Der Name der Rose ist bei uns seit der Pubertät ein Filmklassiker. Den hat uns damals ein Geschichtsreferendar empfohlen ..... der Lehrer hinten im Klassenraum war schon etwas skeptischer.
Als ich den Film dann aufzeichnete und einen Tag später beim Mittagessen vor dem Nachmittagssport bei einer Pizza ansah, wusste ich warum: Die Bumszene mit Christian Slater und der Ollen war für damalige Vor-Internet-Verhältnisse ganz gut. Wie hiess die nochmal? - Richtig, Valentina Vargas. Ihr war leider keine grosse Schauspielkarriere vergönnt...


Als ich damals nach dem ersten Gucken - also bis zur Sexszene - im Sportunterricht ankam, fragte ich auch gleich die anderen: Wieso heisst der Film denn "Der Name der Rose?" und keiner konnte es mir beantworten. Erst Jahre später erfuhr ich, dass auch die Olle gemeint war. Theoretisch hätte man auch Berlusconi besetzen können...
Gut an dem Film war übrigens auch das filmmusikalische Geläute im Hintergrund!
Helmut Qualtinger spielte übrigens auch mit. Er soff sich leider kurz nach dem Film zu Tode.
Wer war noch dabei? Ron Perlman z. B., das ist der Mann mit dem Affengesicht! Im Film hinkt er auch so mitreissend ... *hink* *imitier*
Insgesamt spielte da eine bunte Truppe mit.


Den Meister Sean Connery darf man natürlich nicht vergessen. Slater sah immer wie ein Schüler zu ihm auf.


Toll waren damals auch die eingestreuten lateinischen Sätze - für Kenner: Sentenzen. Die lernten wir damals auswendig. Unser eigenes Latein war ja noch schwach auf der Brust.

MANU SUPRA IDOLUM AGE PRIMUM ET SEPTIMUM DE QUATTUOR!

Was noch? Achso, ein Teil der Szenen wurde im Deutschen Kloster Eberbach gespielt.


So, nun weiter. Was kam denn noch? "Das Schweigen der Lämmer" will ich gar nicht kommentieren, sonst gleite ich wieder in das Thema SERIENMÖRDER ab. Ein andermal!


Achso, jetzt: Klamauk mit Eddie Murphy: "Der Prinz aus Zamunda". Gut, den haben wir schon oft gesehen.
Einige gute Witze waren darunter à la - und ich erzähle jetzt die Kurzversion: "Das ist nicht McDonald's, das ist McDowell. McDonald's hat die zwei gelben Bögen und ich ein M, aber ich bezahle genauso wenig!"


Manche Freunde von mir meinten, sie hätten lieber Beverly Hills Cop Irgendwas bringen sollen, oder den Film "Auf der Suche nach dem goldenen Kind" mit dem Wortwitz "Ti-Bett", obwohl er nach Nepal fliegt.
Gut wäre auch der Film, dessen Name ich jetzt vergessen habe, mit dem klassischen Murphy-Spruch: "Was ist ein Schwarzer vor Gericht? - Schuldig!"

Wie dem auch sei - trotzdem frohe Weihnachten!


JULI 2012

RADIO MURMILLO: Durchsage

Moderator von Radio Murmillo (nicht Anonymous!)

Hallo Welt!

Hier spricht Radio Murmillo.
Wir sind vertreten auf Youtube mit dem Kanal Murmillo1.
Auf murmillo1.blogspot.de.
Auf diereichsburg.blogspot.de.
Und im IRCnet auf dem Kanal #europa.
Das ist unser erster Durchgang im Sprachmodus.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen