Fachbereiche: Geschichte, Sowi, Philosophie; Sprachen; Wirtschaft, Recht; Nawi, Biologie, Technik und Blödsinn.
Dieser Universal-Blog ist aus einer Seite für Geschichte, Politik (und Realienkunde) hervorgegangen, die sich dann in Richtung Humanwissenschaften weiterentwickelt hat.
Sprachen: Englisch, Französisch, Spanisch; Latein, Altgriechisch; Russisch, Japanisch, Chinesisch; Mittelägyptisch etc.
Personen-Link: http://novatlan.blogspot.de/2014/08/personen-pool.html

Sonntag, 19. Juni 2016

LINUX & BSD (PRAXIS): FEHLERQUELLEN

Auch bei Linux gibt es viele Fehlerquellen. Ist ist leider nicht perfekt!

Viele Benutzer, die sich stundenlang durch Foren und Hilfstexte gequält haben, wissen davon ein Lied zu singen.


Fenstermanager

Selbst wenn ein System korrekt installiert ist, kann der Fenstermanager noch abstürzen. Verwerfen Sie bitte nicht das ganze OS oder gar den Computer!
Der Fenstermanager muss "nur" neu gestartet werden.


Zusätzliche Installationen

Da viele Linux-Distributionen sehr pingelig sind, was unfreie Software betrifft, muss man gelegentlich doch derartige Programme eigenhändig nachinstallieren. Das gilt für Codecs, Treiber und ähnliches.


Shut-Down-Problem

Das Problem des richtigen Herunterfahrens ("Shut-Down-Problem") ist berühmt berüchtigt. Manchmal fährt der Computer gar nicht von alleine herunter und muss manuell heruntergefahren werden, manchmal klappt auch bsp. der Stand-By-Modus oder der Benutzerwechsel nicht.

Bei unseren Texts traten derartige Probleme seltener bei Acer-Computern und häufiger bei Lenovo-Computern auf.


Virtuelle Box

Heute kann man ein Betriebssystem einfach ausprobieren, indem man es virtuell installiert. Früher musste man noch teure Festplatten dazukaufen und mühsam einbauen oder sich auf einer bestehenden Platz machen und dann genau wissen, wo man wie was installiert.

Die Virtuellen Boxen haben aber auch Fehlerquellen.

Beispielsweise kann es sein, dass das virtuelle System nicht auf voller Fenstergröße angezeigt wird.

Es kann sein, dass man das RAM des Prozessors und die Grafikkarte nicht richtig eingestellt hat.

Es kann sein, dass man die 3D-Unterstützung nicht eingeschaltet hat.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen